Skip to content

Blogparade [Juni]: 12Bildertag – Mein Tag in 12 Bildern

Hallo Leser!

Wie an fast jedem zwölften des Monats begleitete mich heute die Fotokamera den ganzen Tag lang. Wer neugierig auf die Aktion ist und sich dieser anschließen möchte, findet alle Infos unter folgendem Link:

Mein Tag in 12 Bildern“.

Vielen Dank nochmal an alle Teilnehmer, ich freue mich jeden Monat auf eure Berichte! Eine Übersicht der einzelnen Beiträge findet ihr unter folgendem LINK, sie wird natürlich laufend ergänzt.

12 von 12 – der 12. Juni 2016

 

12Juni2016

Ich hatte im Urlaub keine Zeit meinen 12. Juni Beitrag online zu stellen. Der 12. Juli war dagegen ein langweiliger Tag, an dem nicht viel passierte, da ich lange arbeiten musste. So habe ich beschlossen, stattdessen den Beitrag von Juni nachzuholen ;).

Sonntag: Ein Urlaubstag in den Bergen und mein 40. Geburtstag.  Mein Handy klingelt schon vor 9 Uhr, also stehe ich auf. Meine Eltern und mein Opa sind als erstes dran und gratulieren mir zum Geburtstag. Durch die vielen Glückwünsche komme ich erst um 10.30 Uhr zum Frühstück. Danach packte ich meine Geschenke aus, die mein Mann heimlich für mich deponiert hat. Von meinen Eltern bekam ich zusätzlich zu Geld noch Zeitschriften geschenkt, die genauso alt sind wie ich. Die Zeitschriften hat meine Mutter beim Aufräumen des Speichers der Großeltern gefunden und für mich aufbewahrt. Das zweite Geschenk war von Freunden, die mit uns die erste Urlaubswoche hier verbracht haben.

Als ich mich dann endlich für den Tag fertigmachen konnte um das Haus zu verlassen, entdeckte ich vor der Wohnungstür ein Paket. Ich wunderte mich, denn es war Sonntag. Von meiner Schwester, meinem Schwager und meinen Eltern bekam ich Blumen geschickt – ein großes Herz aus Rosen. Mit so vielen Überraschungen, weit von zu Hause entfernt, habe ich nicht gerechnet. Es hat mir sehr gerührt und ich hatte mehr als 1x am Tag Tränen in den Augen.

Inzwischen war schon Mittag, wir verlassen das Haus und fahren nach Bad Reichenhall um in der Confiserie Reber auf meinen 40. anzustoßen und etwas Süßes zu essen. Entgegen der Wettervorhersage schien heute die Sonne, wie eigentlich immer an meinem Geburtstag. Am Cafe nehmen wir draußen Platz und lauschen nebenbei dem Klavierspieler. Zum Abschied hinterlasse ich einer meiner Botschaften auf einer Bank im Reber Garten.

Wir spazieren durch die Stadt. Als der Regen kommt beschließen wir spontan ins Kino zu gehen. Die Wahl fällt auf den französischen Film „Birnenkuchen mit Lavendel“.  Der sehr kleine Kinosaal für ca. 30 Personen wurde voll, der Film war ganz gut – französische Filme mag ich gerne.

Der Regen hat sich zwischenzeitlich verzogen, so spazieren wir nach dem Kino zum Kurgarten. Dort hinterlasse ich meine zweite Botschaft. Gegen 20.30 Uhr machen wir uns langsam auf den Rückweg.

Das war mein 12. Juni.

Emma

9 Comments »

    • Na ich hänge mit vielen Beiträgen hinterher. Im Urlaub ist man den ganzen Tag unterwegs und im Alltag komme ich spät nach Hause… Ich frage mich, ob sich das jemals ändert. 😀 Mein Geburtstag war sehr schön. So kann man getrost 40 werden 😀 Ich weiß nicht, ob du mitbekommen hast, dass Cherie mit ihrem Mann bei uns im Urlaub waren? 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: