Skip to content

Blogparade [August]: 12Bildertag – Mein Tag in 12 Bildern

Hallo!

Aus Zeitgründen reiche ich meinen Beitrag erst heute nach. Wie an jedem zwölften des Monats begleitete mich heute die Fotokamera den ganzen Tag lang. Wer neugierig auf die Aktion ist und sich dieser anschließen möchte, findet alle Infos unter folgendem Link:

Mein Tag in 12 Bildern“.

Vielen Dank nochmal an alle Teilnehmer, ich freue mich jeden Monat auf eure Berichte! Eine Übersicht der einzelnen Beiträge findet ihr unter folgendem LINK, sie wird natürlich laufend ergänzt.

12 von 12 – der 12. August 2015

12August2015

Mittwoch. Die Sonne scheint, die Temperatur klettert bis auf 32 °C, es ist unerträglich heiß und schwül. Um 8.30 Uhr geht es ins Büro, ein nerviger Arbeitstag steht mir bevor. Mittags esse ich einen knackigen Salat, zwischendurch gönne ich mir noch einen Energydrink. Um 17 Uhr folgt der heißersehnte Feierabend. Beim verlassen des Bürogebäudes bewundere ich den hübschen Blumenstrauß am Empfang.

Gegen 17.30 Uhr holen wir die Schwiegermutter ab und besuchen den Schwiegerpapa im Krankenhaus. Er fühlt sich nach der Herzschrittmacher-OP sehr gut und darf morgen wieder nach Hause. Der Schwiegerpapa bringt uns nach unserem Krankenhausbesuch wieder zum Auto, die beiden sind sehr süß und gehen immer Hand in Hand.

Zu Hause werden die Blumen gegossen, bei der Hitze verzichte ich auf den Sport und gönne mir zur Abkühlung eine kleine Portion Eis. Die Katzen schnuppern kurz etwas „frische“ Luft, da es draußen wesentlich wärmer ist als drin, schließe ich die Tür jedoch wieder schnell. Anschließend räume ich meinen Schuhschrank um und sortiere die Stiefel aus – sie kommen bis zum Herbst/Winter in den Keller. Das wollte ich eigentlich schon im April machen. 😀

Mein Mann verabreicht unserem Kater seine tägliche Abenddosis Medizin, danach hören wir gemeinsam eine Sendung mit den ehemaligen Newtopia-Pionieren an, eine der letzten Sendungen. Irgendwie finde ich schade, dass dieses interessante Experiment von Sat1 abgesetzt wurde, scheinbar setzten sich heute nur richtige Trashformate im TV durch – armes Deutschland.

Um 1 Uhr nachts schaue ich raus und entdecke einige Sternschnuppen. Der Himmel war so richtig klar und man konnte alle paar Minuten eine Sternschnuppe sehen. Heute war nämlich die Sternschnuppennacht. Später in der Nacht konnte man sie sogar noch häufiger sehen.

Das war mein 12. August.

Emma

PS. Ich lade euch gleichzeitig zu meinem Ableger dieser Parade ein: It’s my sunday.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: