Skip to content

Einladung zur Blogparade: It’s my sunday

mysunday
In meinem letzten Beitrag der Blogparade „Mein Tag in 12 Bildern“ (auch bekannt als „12 von 12“) erwähnte ich, dass ich berufsbedingt Probleme habe, den 12ten Tag des Monats fotografisch zu dokumentieren, wenn er auf einen Arbeitstag fällt. Ich sitze fast den ganzen Tag am Schreibtisch, was sich auf Fotos nicht spannend auswirkt. Meine Überlegung war sich zukünftig auf einen Tag im Monat zu konzentrieren, an dem ich frei habe. Wahrscheinlich geht es nicht nur mir so. Aus diesem Grund starte ich an jedem ersten Sonntag im Monat die Aktion „It’s my sunday“. Natürlich bleibe ich noch bei der alten Aktion am zwölften des Monats weiterhin dabei, werde aber ab und an aussetzen.

Die Regeln:

Jeden ersten Sonntag im Monat fotografisch zu dokumentieren, die Anzahl der Bilder spielt keine Rolle. Der Hashtag lautet #mysunday.
Das Logo kann im Zusammenhang mit der Blogparade genutzt werden.

Ich freue mich, wenn noch jemand von euch mitmacht – dann bitte in eurem Beitrag auf meinen verlinken, euer Post landet automatisch als Kommentar unter meinem 😉 Heute geht es direkt los, ich teste eure Spontanität 😉

Ich wünsche Euch einen schönen ersten Januar-Sonntag!
Wir lesen uns 😉

Eure Emma

16 Comments »

  1. Gute Idee!
    Sonntags kann man doch mal ein bisschen besser einteilen als an einem Tag wo die Mehrheit der Menschen arbeitet!

    Alles Gute für das neue Jahr und für deine neue Blogparade!
    lg. Sina

    • Hallo Sina,
      genau aus dem Grund versuche ich das mal abzuwandeln. Es ist eine bessere Erinnerung für später als mein Arbeitstag, er unterscheidet sich nicht viel von den anderen. 🙂
      Ich wünsche dir auch ein tolles Neues Jahr!
      LG, Emma

  2. Du weißt, dass ich diese Aktion toll finde (oder weißt du das nicht?) Aber auch ich habe das mit dem 12. Tag im Monat nur schlecht durchgehalten. Mal sehen, ob das mit dem Sonntag besser klappt. Allerdings werde ich die Bilder nirgendwo posten, sondern einfach für mich behalten und mich irgendwann hoffentlich an einen schönen Sonntag zurückerinnern können 🙂

    • Die Sonntage sind frei, damit ich meine Aktionen nicht vergesse, trage ich für das ganze Jahr die Termine in meinem Handy ein und werde rechtzeitig erinnert. Andernfalls hätte ich das eine oder andere bestimmt auch vergessen. Egal, ob öffentlich, oder für sich – es ist in vielen Jahren eine schöne Erinnerung. Ich habe fast täglich meine Kamera dabei, mache dauernd Fotos. Auch mit dem Handy. So entsteht ein Bildertagebuch.
      LG, Emma

  3. Sonntags posten, ist sicher leichter zu verwirklichen – viel Spaß mit „deinem Sonntag“ 🙂

    Mir sind solche fixen Postings momentan zu viel, selbst, wenn es nur einmal im Monat ist. Werde wohl vorerst auch kein neues 365-TageProjekt beginnen. Ich poste einfach etwas, wenn es passt, ich Lust und/oder Zeit habe … Gibt schon genug feste Termine, brauche zurzeit einfach mehr „Luft“ und Freiraum 🙂

    • Hallo Heidrun,
      ich verstehe, was du meinst. Oft bewundere ich Blogger, wie sie zahlreiche Fotoprojekte durchhalten. Auch dein 365 Tage Geld Projekt, was sicherlich auch nicht einfach war. Du hast es wirklich geschafft. Ich muss mir noch die Dezemberbeiträge anschauen, dazu kam ich bisher nicht. Startest du doch kein neues Projekt? Ich habe mich schon gefragt, was es sein könnte.
      LG, Emma

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: