Skip to content

Blogparade [Dezember]: 12Bildertag – Mein Tag in 12 Bildern

Hallo!

Wie an jedem zwölften des Monats begleitete mich heute die Fotokamera den ganzen Tag lang. Wer neugierig auf die Aktion ist und sich dieser anschließen möchte, findet alle Infos unter folgendem Link:

Mein Tag in 12 Bildern“.

Vielen Dank nochmal an alle Teilnehmer, ich freue mich jeden Monat auf eure Berichte! Eine Übersicht der einzelnen Beiträge findet ihr unter folgendem LINK, sie wird natürlich laufend ergänzt.

12 von 12 – der 12. Dezember 2014

12 Bildertag Dezember

 

Der Tag begann um 6.20 Uhr, draußen ist es dunkel, stürmisch und nass, mein Handy meldet die Höchsttemperatur von 7 °C. Es ist einer dieser Tage, an dem man sich wünscht zu Hause und im Bett bleiben zu dürfen. Der Kater bekommt, wie an jedem Morgen, Medizin: Von mir die Herztablette und von meinem Mann homöopathisches Mittel gegen Katzenschnupfen.

Um 8.15 Uhr geht es los zur Arbeit, unterwegs Pakete bei der Post abholen und eine Retoure abgeben. Der DHL-Fahrer liefert in dem Moment neue Pakete an, spricht mich direkt mit dem Namen an und sagt, er hätte zwei Neuzugänge für mich. Ja, die Paketzusteller sind meine besten Freunde, zumindest freue ich mich immer, wenn sie was für mich dabei haben. Sie wiederum sind wahrscheinlich froh um jedes Paket, das sie nicht abliefen müssen. Zumindest in der Weihnachtszeit.

Im Büro gibt es, wie immer, viel zu tun. Ich frage mich oft, wie viele Stunden am Tag ich arbeiten müsste, damit alles erledigt ist. Es ist ein Dauerstressfaktor, wenn man nie das Ende sieht und immer was obendrauf kommt. Ich habe gerne gut zu tun, aber zwischendurch braucht man dann doch etwas Luft zum durchatmen.

Mittags gönnte ich mir einen leckeren Salat, danach Kaffee und einen Lebkuchen zur Stressbewältigung. Draußen wurde es dunklel, ich beschließe heute einigermaßen zeitig Feierabend zu machen, was nicht wirklich klappt. Um 17.30 Uhr geht es dann nach Hause, vorbei an dem Weihnachtsbaum, der dieses Jahr wirklich hübsch ist.

Auf dem Handy empfange ich via Facebook die Nachricht, dass meine Patentante ihren heißgeliebten Kater einschläfern musste. Eine schlimme Nachricht, denn der Kater stand ihr sehr nahe. 😦

Ich machte mich an das Öffnen der Pakete, die ich heute bei der Post abgeholt habe, es sind überwiegend Weihnachtsgeschenke, dabei war auch was für mich: ein Lockenföhn, das ich am Wochenende ausprobieren möchte.  Zwischendurch habe ich meinen Kater gekämmt, er liebt diese Prozedur, wie man auf de Bild erkennen kann. 😀 Anschließend tippte ich meinen Beitrag zur BuchBlogParade fertig.

Das war mein 12. Dezember.

Emma

PS. Ich überlege im neuen Jahr diese Parade auf den ersten Sonntag des Montags zu verlegen. Was hält ihr davon? Es wäre dann der Sonntag in Bildern.

4 Comments »

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: