Skip to content

[Postcrossing] – Posteingang: #1 USA und #2 Belgien

Postcards Exchange
Homepage Übersetzung

Yuhu! Genau zwei Wochen, nachdem ich meine ersten fünf Postkarten versendet habe trafen bei mir am 04. Oktober die ersten beiden Karten ein. So schnell habe ich damit gar nicht gerechnet und schon mal gar nicht, dass ich direkt zwei in meinem Briefkasten finde!

Nr. 1 von Kenda – Cape Coral, Florida (USA) –  7.713 km

#1Postcrossing-KendaKenda schrieb mir, dass sie 3 Hunde und 2 Katzen hat. Sie arbeitet in einer Tierklinik und ist erst auch noch recht frisch bei Postcrossing dabei. Die lustige Katzen-Postkarte war genau 1 Woche unterwegs.

Nr. 2 von Catherine aus Belgien – 168 km

#2Postcrossing-Catherine-BelgienDie Karte habe ich direkt als mein Favorit bei Postcrossing markiert, denn das Motiv gefällt mir besonders gut. Ich liebe nostalgische Motive! Catherine entdeckte Postcrossing, genau wie ich, durch die Zeitschrift FLOW, allerdings in der niederländischen Ausgabe, die sie seit drei Jahren begeistert liest. Was für ein Zufall! Das Magazin hat scheinbar nicht nur mich neugierig gemacht. 🙂

Heute versende ich selbst drei selbstgebastelte Karten, darüber schreibe ich aber morgen.

Postcrossen, was ist das?

Wisst ihr nicht, was Postcrossing ist? Dann liest mal hier nach. 😉

See ya!
Emma

17 Comments »

  1. Gestern Abend habe ich die Nachricht bekommen, dass meine erste Karte angekommen ist, in Frankreich. Holland ist ja auch nicht so weit weg, dürfte auch nicht mehr lange dauern. In die USA, nach Russland und Weißrussland sind die Karten aber bestimmt um einiges länger unterwegs.
    LG, Eberhard

    • Das finde ich auch. Die Idee hatte ein Portugiese, weil er auch der Meinung war, es wird viel zu selten geschrieben. Auch die alten Brieffreundschaften sterben aus. Seine Meinung teilen scheinbar sehr viele Menschen, denn Postcrossing ist inzwischen weltbekannt.
      LG, Emma

    • Oh, das ist eigentlich schade, es muss aber schon Spaß machen. Ich erinnere mich an die Zeit, in der man sich gegenseitig süße Karten mit diversen Sprüchen geschickt hat. Ein Austausch unter den Freunden, mit dem Partner. Ich habe sie alle in einem Karton aufbewahrt, es sind schöne Erinnerungen.
      Vielen Dank für dein Kommentar.
      LG, Emma

        • Ich habe schon mal über eine Brieffreundschaft nachgedacht, am liebsten mit einer Amerikanerin. So könnte ich meine Sprachkenntnisse verbessern, denn mein Englisch ist lausig. Ich verstehe zwar recht viel, spreche aber kaum. Im Urlaub erledigt das meistens mein Mann für mich. 😀 Dann stellt sich aber die Frage, ob die Motivation hierzu ausreicht um einen Brief hinzubekommen…
          LG, Emma

          • Damals hatte ich Brieffreundschaften.
            Aber auch echte Freunde und Freundinnen.
            Ob das heute noch klappt mit der Brieffreundschaft???
            Das Internet hat vieles verändert.
            E-Mails, Blogs,….

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: