Skip to content

Meine Laufsaison ist eröffnet!

Der Start in die Laufsaison sollte schon gestern beginnen, aber ich entschied mich den sonnigen Samstag in einem Biergarten zu verbringen. Die ersten Sonnenstrahlen an einem freien Tag wollte ich doch anders genießen.

Nun ist die allerhöchste Eisenbahn endlich mit regelmäßigen Sporteinheiten zu beginnen, um einen vernünftigen Ausgleich zu meinem Sesselpupserjob zu schaffen.

Mein Ziel sind 3-4  Sporteinheiten pro Woche, denn weniger bringt einfach nichts. Mal sehen, ob ich es schaffe. Bis zur Zeitumstellung werde ich nur am Wochenende joggen gehen, da ich nach dem Sonnenuntergang nicht alleine laufen möchte. In der Woche werde ich mein DVD-Fitnesstrainig absolvieren. Diese Kombi aus Cardio- und Muskeltraining ist sowieso besser als joggen alleine.

Der Anfang ist bekanntlich schwer, wenn man 2-3 Wochen durchhält freut man sich eher auf die nächste Sporteinheit. Genau da möchte ich hinkommen. 😉

Go, go, go!

Heute um 10 Uhr bin ich also losgelaufen. Strahlender Sonnenschein bei 9 °C, schöne Luft, die Vögel zwitscherten. Nach 4 km machte ich einen kurzen Break und fotografierte Kirschblüten (?) und Narzissen. Mir wurde beim Laufen richtig warm, viel zu warm und meine Trinkflasche wurde vorzeitig leer. Verdammt! Kurzärmlig wäre ich heute perfekt unterwegs gewesen, außerdem sollte ich über eine größere Trinkflasche nachdenken oder vorher reichlich trinken.

Kirschblüte

Heutiges Ergebnis:
Laufstrecke: 5,61 km
Zeit: 34:15 Min
Durchschnittsgeschwindigkeit: 9,5 km/h

Ich bin zufrieden, auch wenn ich oft die Zähne zusammenbeißen musste um die Strecke zu schaffen. Dennoch war mein Laufergebnis nicht schlechter als üblich. Die kleine Fotopause nutzte ich jedoch zum verschnaufen, sonst hätte ich die Strecke womöglich heute nicht geschafft 😀

Schöne Motivation ist übrigens dieses Video:

✿ Focus: Portrait of a Runner 

Mit sportlichem Gruß

Eure Emma

27 Comments »

  1. Klasse! Ich war gestern auch unterwegs (am sonnigen Samstag…) und mir war auch sehr schnell ziemlich warm. Bin am Anfang leider zu schnell losgelaufen und hatte dann mal wieder Kreislaufprobleme/Übelkeit. Das passiert mir manchmal. Muss nächstes Mal etwas langsamer machen

    • Gestern traf ich auf viele Jogger, wir hatten wohl alle dieselbe Idee. 🙂
      Es ist immer wichtig nicht zu schnell loszulegen. Den Fehler machte ich ganz am Anfang. Man sagt, die richtige Geschwindigkeit hat man, wenn man sich beim Laufen noch unterhalten könnte – deshalb achte ich auf meine Atmung. Wenn sie unruhig wird, mache ich langsamer und gehe schon mal ein paar Schritte. Ganz am Anfang empfiehlt sich ein Mix aus Laufen und Gehen, in dem man die Gehphasen mit jedem Training verkürzt. Also zuerst 2 min. laufen, 2 min. gehen. Dann 3 min. laufen, 2 min. gehen, dann 5 min. laufen, 2 gehen…, usw. Wenn man 2-3x die Woche läuft merkt man schnell die Leistungssteigerung. Mit Übelkeit habe ich aber bei Bauchübungen zu kämpfen, warum auch immer. :/

      • genau richtig. Laaangsam anfangen! Das habe ich beim ersten Anjoggen dieses Jahr schon schmerzlich erfahren müssen. Da bin ich wie früher im restlichen vorhandenen jugendlichen Übermut voll losgepaced und hatte als Quittung am nächsten Tag ne nette Fußzerrung und hab mich dann einige Tage humpelnd-elegant fortbewegen müssen :-/ Aber jetzt geht’s wieder und die Joggingschuhe werden wieder ausgeführt 🙂

        • Obwohl ich gestern sanft anfing, spürte ich heute einen leichten Muskelkater an den Innenschenkeln und Po. Ich mag einen leichten Muskelkater, weil ich das Gefühl habe, etwas getan zu haben.
          Als ich vor 2 Jahren komplett mit dem Laufen anfing hatte ich schwer mit Wadenkrämpfen zu tun, das war übel, weil ich dann meistens weit von zu Hause war und nicht mehr laufen konnte. Nach 2-3 Wochen hat es nachgelassen – aber es war ganz schön nervig gewesen.

          • den leichten Muskelkater habe ich sonst immer nach dem ersten Joggen der Saison gehabt – und fühlte den eigentlich auch fast gerne…eben weil sichs anfühlt als hätte man was geschafft…
            Aber aktuell habe ich keine Beschwerden…Versuche 2-3 wöchentlich zu Joggen, bei Wind + Wetter schwitz
            Ganz am Anfang, wo ich zum ersten Mal zum Joggen mitgenommen wurde, dachte ich nur „Wann sind wir endlich da??Das ist nicht euer Ernst!!!“ Hatte Null Kondition…das war voll erschreckend…

            • Genauso ist es auch bei mir. Wenn es hell ist, laufe ich auch bei Wind und Wetter. OK, wenn es wie aus Eimer gießt, dann bleibe ich dann doch zu Hause 😀

            • …jo kann ich verstehen, ist genehmigt 🙂 Was mich übrigens extrem stört, wenn die lieben Hundebesitzer, die mir begegnen, ihre Viecher a) nicht an der Leine führen und b) – viel schlimmer – nicht im Griff haben. Wenn so eine „Bestie“ zähnefletschend auf mich zugeschossen kommt und sagen wir mal nicht die freundschaftlichsten Signale sendet, wird’s mir echt anders…Und auf den Satz „Der tut doch nix“ reagiere ich extrem allergisch…

            • Ganz am Anfang war ich immer ängstlich wegen den Hunden, aber bisher keiner Interesse an mir gezeigt – meistens werden sie von den Herrchen kurz festgehalten damit man vorbeilaufen kann. Ich behalte den Hund immer im Auge – ich habe aber keine Angst vor ihnen, ich mag Hunde und habe keine negative Erfahrungen. In einem Nachbarort wurde eine Joggerin von einem Hundebesitzer verprügelt, weil sie ihn zurecht wies, den Hund an der Leine zu nehmen. Gesetzlich ist es wohl so (zumindest in meinem Bundesland), dass der Hund innerhalb der Ortschaft an die Leine gehört, außerhalb besteht jedoch keine Leinepflicht. Der Hundebesitzer reagierte über, verprügelte die Frau und haute ab – die Polizei hat später nach ihm gefahndet.

            • …ich habe dafür schon umso mehr schlechte Erfahrungen mit Hunden gemacht, aber da lass mich jetzt mal kein Fass aufmachen
              Die Story mit dem Hundebesitzer ist ja krass! So ein Psycho, bin ich geneigt zu sagen…Auch wenn es populistisch klingt: Frauen schlagen geht gar nicht! Selbst wenn die Joggerin sich etwas im Ton vergriffen haben sollte, kann man doch nicht so reagieren. Naja, gefühlt wird das „Klima“, der Umgang miteinander in Deutschland immer rauer. Oder kommt das daher, dass solchen Prügelvorfällen mehr mediale Aufmerksamkeit wie früher geschenkt wird? Hm, keine Ahnung…

            • Heute muss man manchmal schon aufpassen, wann man was zu wem sagt – man muss sich auf aggressive Reaktion gefasst machen. Woher diese Wandlung kommt – keine Ahnung. Aus Selbstschutz lerne ich schon mal meinen Mund zu halten, man weiß ja nie.

            • ja ne? Man lernt so ein bisschen die hohe Kunst der Duplomatie…Habe heute abend hier auf unserem beschaulichen Dorf 2 betrunkene „junge Erwachsene“ gesehen, die eine Straßenlaterne lautstark für ein UFO hielten und mal das Grinsen schwer verkneifend einen weiten Bogen um diese Typen gemacht…war mir etwas suspekt..

  2. ich freu mich, dass es so gut geklappt hat und es wird ja sicher von mal zu mal wieder besser. Gutes Durchhalte Vermoegen und viel Freude, wenn es weiterhin gut laeuft, mit mehr Wasser und guten Ergebnissen

    • Danke dir. Die Leistung wird immer unterschiedlich ausfallen. Es kommt darauf an wie viel ich geschlafen habe, was ich gegessen und wie viel ich getrunken habe… Ob ich morgens oder abends laufe und natürlich wie meine Motivation im Moment ist. Das kann Zeitunterschiede von 5 min bedeuten. Die Zeit ist eigentlich nicht so wichtig, aber ich messe sie um mich zu steigern.
      LG

  3. super, du machst es ganz richtig..mach übrigens während des Trainings auch immer wieder Fotopausen ;-). Das sind sogenannte Motivationspausen stimmts :-)!
    Liebe Grüße
    Eva

  4. Wow, so fleißig. Super. Ich warte noch auf den inneren Schubs, dass ich wieder mal ein bisschen Sport mache. seufz
    Diese Woche sind wir viel gelaufen, nicht gejoggt, sondern mit dem Hund gelaufen, mehr als sonst. Immerhin. 🙂

    Das Foto ist so schön.

    Liebe Grüße,
    Martina

    • Es ist immer schwer den Anfang zu machen und den inneren Schweinehund zu besiegen. Danach geht es eigentlich. Ich muss mich eh noch ran halten – diese Woche habe ich bisher 2 Sporteinheiten absolviert, mind. eine fehlt mir noch.

      Danke und liebe Grüße!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: